Der Verein

Vorstandsmitglieder und Ansprechpersonen

7819a5_1d19c5be64db4e46b85c3d5607faf623
Foto: (c) Andrea Peller, von links nach rechts:
Kazuko
(c) Andrea Peller

Aiko Kazuko Kurosaki, geboren in Tokio /Japan, lebt und arbeitet in Wien in den Bereichen Tanz, Choreographie, Performance. Bei ihren Solo- und Gruppenarbeiten im In- und Ausland liegen ihre Schwerpunkte auf sozial- und umweltkritischen Projekten sowie site spezifischen, installativen, interaktiven und interventiven Arbeiten im öffentlichen Raum. Seit 2013 hat sie die künstlerische Leitung für One Billion Rising Vienna inne, seit 2015 ist sie Obfrau des Vereins OBRA.

Maria
(c) Andrea Peller

Mag.a Maria Rösslhumer ist Politikwissenschaftlerin, seit 1997 Mitarbeiterin und seit 2001 Geschäftsführerin des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser, AÖF  und der Frauenhelpline gegen Gewalt
0800/222 555 sowie des Vereins WAVE (Women Against Violence Europe). Weiters agiert sie als stellvertretende Vorstandsfrau des Vereins Österreichischer Frauenring (ÖFR).  Seit 2013 ist sie Gesamtkoordinatorin der Kampagne One Billion Rising und seit 2015 Vorstandsmitglied des Vereins OBRA.

Ewa
(c) Andrea Peller

Dr.in Ewa Dziedzic, geboren in Polen und 1990 nach Österreich migriert, schließt hier ihr Studium der Philosophie, Publizistik und Politikwissenschaft ab. Seit 2006 ist sie als Lektorin am Institut für Politikwissenschaft tätig. Sie ist Mitbegründerin der Vereine ViennaMix und MiGaY (Verein zur Förderung und Integration von lesbischwulen und transgender Migrant_innen), war bis 2013 Obfrau des Vereins CSD Vienna (Organisation Vienna Pride) und Initiatorin von Lesbians‘ Pride. Darüber hinaus ist sie Beirätin beim Verein Österreichischer Frauenring (ÖFR). Seit 2013 ist sie Koordinatorin und Unterstützerin von One Billion Rising Vienna, seit 2015 Vorstandsmitglied für den Verein OBRA.

Weitere ehrenamtliche Mitwirkende

Innerhalb des Vereins gibt es zudem ein Kern-Arbeitsteam, das bestimmte Aufgaben und Kompetenzen erfüllt, wie Pressearbeit, Event-Koordination, Grafik und vieles mehr. Aufgrund der größtenteils ehrenamtlichen Tätigkeiten sind wir immer auf der Suche nach Unterstützung. Der Verein verschreibt sich den Grundsätzen der Basisdemokratie, dem Vereinsvorstand obliegen aber die Letztentscheidungen – etwa bei finanziellen Fragen. Die OBRA Arbeitstreffen finden in der Regel ein bis zweimal monatlich, bei Bedarf auch öfters, statt.

Wenn du dir vorstellen kannst, den Verein mit deinen Fähigkeiten oder einer Spende zu unterstützen, freuen wir uns sehr über eine Nachricht von dir!

Unser besonderer Dank gilt allen aktuell und ehemals tatkräftig unterstützenden Personen:

(in alphabetischer Reihenfolge)

Heidi Ambrosch, Yvonne Birnbaumer, Maria Bergstötter, Margaret Carter, Katharina Deutscher, Dominique Doujenis, Bettina Frenzel, Hilde Grammel, Tanja Hinterhölzl, Brigitte Hornyik, Clara Landler, Daniela Kohoutek, Gregor Koschicek, Conchita Mini-Ritter, Sascha Osaka, Denise Narick, Petra Paul, Andrea Peller, Helga Pregesbauer, Marina Richter, Klaus Rink, Karina Pfolz, Linda Sauer, Daniela Schier, Gudrun Schönbauer, Elfie Schuh, Heidrun Schultz, Jenny Simanowitz, Julischka Stengele, Ulli Weish (u.v.a.)