STAND-IN for OBRA am Ballhausplatz

STAND-IN for OBRA am 18.8. am Ballhausplatz             Album auf Flickr Am Samstag, den 18.8.2018, organisierten die OBRA-Aktivistinnen, unter der Leitung von Aiko Kazuko Kurosaki, eine künstlerische Intervention im öffentlichen Raum in Solidarität mit den gestrichenen oder gekürzten feministischen Initiativen. Obwohl der Verein OBRA - One Billion Rising Austria Gewaltpräventionsarbeit, … STAND-IN for OBRA am Ballhausplatz weiterlesen

STAND-IN for OBRA

STAND-IN for OBRA             Eine künstlerische Intervention im öffentlichen Raum in Solidarität mit den gestrichenen oder gekürzten feministischen Initiativen Samstag, 18.8.2018, 18:00, Ballhausplatz, 1010 Wien Obwohl der Verein OBRA - One Billion Rising Austria Gewaltpräventionsarbeit, Sensibilisierungsarbeit und Bewusstseinsbildung über zahlreiche Workshops, Präsentationen, Vorträge, Auftritte, usw. leistet, niederschwellig an die Bevölkerung … STAND-IN for OBRA weiterlesen

Feministinnen gegen Kürzungen durch das Frauenministerium

OBRA ist Teil einer Initiative feministischer Organisationen, die sich gegen die Förderkürzungen durch das Frauenministerium wehrt. Unter dem Motto "Frauenpolitik ist mehr als Gewaltschutz" wenden sich die Initiatorinnen jetzt an die Öffentlichkeit: Im Laufe des Monats Juni erhielten mehrere Einrichtungen, die feministische emanzipatorische Bildungs- und Informationsarbeit betreiben, vom Frauenministerium die Mitteilung, dass die Fördermittel für … Feministinnen gegen Kürzungen durch das Frauenministerium weiterlesen

OBRA unterstützt Kampagne #rechtehatsie

OBRA unterstützt die Kampagne #rechtehatsie des österreichischen Klagsverbandes. Die Kampagne basiert auf dem Schattenbericht zur Umsetzung der internationalen Frauenrechtskonvention (CEDAW), den der Klagsverband im Namen der Zivilgesellschaft erstellt. Neben dem offiziellen Staatenbericht der Republik Österreich wird der Schatten- oder Alternativbericht vom hochkarätigen CEDAW-Komitee der Vereinten Nationen berücksichtigt. Dieses überprüft 2019 das nächste Mal, ob Österreich … OBRA unterstützt Kampagne #rechtehatsie weiterlesen

Projekt RED Lines – connected

OBRA-Obfrau Aiko Kazuko Kurosaki zeigt ab 21. Juni im Rahmen des Zyklus UEBER_LEBEN im Künstlerhaus 1050 ihr Projekt RED lines – connected. Die Farbe ROT evoziert zahlreiche Assoziationen wie Liebe, Aggression, Blut oder Leidenschaft. Der FADEN zieht sich durch traditionelle und moderne Kulturen mit Bedeutungen wie Verbindung, Vernetzung, Zusammenhalt oder Schicksal. In Kombination wird dem … Projekt RED Lines – connected weiterlesen

OBRA unterm Regenbogen

Der Regenbogen als Zeichen für Frieden, Toleranz, Akzeptanz und als Projektion für unsere Träume - vom Traum einer Welt ohne Gewalt und Hass, ohne Grenzen und Krieg, wo alle Menschen gleichberechtigt miteinander existieren können in einer lebenswerten Welt. OBRA-Aktivistinnen* werden an diesem Samstag wieder ein starkes feministisches Zeichen in Solidarität mit allen LGBTIQ-Personen setzen: Bei … OBRA unterm Regenbogen weiterlesen

zu den waffeln! OBRA auf Guerilla Tour

Wollen wir ständig getrieben sein? Oder wollen wir uns einfach mal treiben lassen? – Wollen wir ‚im Auftrag‘ handeln? Oder wollen wir Selbstbestimmung? – Folgen wir lieber (An)ordnungen? Oder haben wir den Mut, unsere Leben selbst in die Hand zu nehmen? – Wollen wir wirklich jemand sein? Oder sind wir lieber niemand? Das Kollektiv rund … zu den waffeln! OBRA auf Guerilla Tour weiterlesen

Menschenkette für Frauen*rechte: Treffpunkt Schottenring

Verharmlosung von Rechtsextremismus, rassistische Politik gegen Asylsuchende, Sozialabbau, Knebelung kritischer Medien, Staatsziel Wirtschaftswachstum und Klimalügen – dafür stehen die rechtskonservative Regierung von Kurz und das System, das sie hervorgebracht hat. Es ist Zeit, sich diesem Rückwärtstrend entgegenzustellen! Deshalb unterstützt OBRA aktiv die Menschenkette für Frauen*rechte. Organisiert von der Plattform 20000 Frauen kommen wir am Samstag, … Menschenkette für Frauen*rechte: Treffpunkt Schottenring weiterlesen

OBRA tanzt für Klima-Gerechtigkeit

OBRA unterstützt die Aktivist*innen von System Change not Climate Change bei der Kundgebung für Klimagerechtigkeit am Dienstag. Obwohl die von Kanzler Kurz geführte ÖVP sich dem Staatsziel Wirtschaftswachstum verschrieben hat und den Ausbau des Wiener Flughafens vorantreibt, inszeniert sie sich am 15. Mai mit dem R20 Austrian World Summit als klimabewusst: Die Regierung lädt Initiator … OBRA tanzt für Klima-Gerechtigkeit weiterlesen