STAND-IN for OBRA am Ballhausplatz

STAND-IN for OBRA am 18.8. am Ballhausplatz             Album auf Flickr Am Samstag, den 18.8.2018, organisierten die OBRA-Aktivistinnen, unter der Leitung von Aiko Kazuko Kurosaki, eine künstlerische Intervention im öffentlichen Raum in Solidarität mit den gestrichenen oder gekürzten feministischen Initiativen. Obwohl der Verein OBRA - One Billion Rising Austria Gewaltpräventionsarbeit, … STAND-IN for OBRA am Ballhausplatz weiterlesen

Feministinnen gegen Kürzungen durch das Frauenministerium

OBRA ist Teil einer Initiative feministischer Organisationen, die sich gegen die Förderkürzungen durch das Frauenministerium wehrt. Unter dem Motto "Frauenpolitik ist mehr als Gewaltschutz" wenden sich die Initiatorinnen jetzt an die Öffentlichkeit: Im Laufe des Monats Juni erhielten mehrere Einrichtungen, die feministische emanzipatorische Bildungs- und Informationsarbeit betreiben, vom Frauenministerium die Mitteilung, dass die Fördermittel für … Feministinnen gegen Kürzungen durch das Frauenministerium weiterlesen

OBRA unterstützt Kampagne #rechtehatsie

OBRA unterstützt die Kampagne #rechtehatsie des österreichischen Klagsverbandes. Die Kampagne basiert auf dem Schattenbericht zur Umsetzung der internationalen Frauenrechtskonvention (CEDAW), den der Klagsverband im Namen der Zivilgesellschaft erstellt. Neben dem offiziellen Staatenbericht der Republik Österreich wird der Schatten- oder Alternativbericht vom hochkarätigen CEDAW-Komitee der Vereinten Nationen berücksichtigt. Dieses überprüft 2019 das nächste Mal, ob Österreich … OBRA unterstützt Kampagne #rechtehatsie weiterlesen

OBRA tanzte für Flüchtlingsrechte

In Solidarität mit Menschen auf der Flucht ist OBRA eine außergewöhnliche Kooperation mit dem Don Bosco Flüchtlingswerk (DBFW) eingegangen. Auf Einladung von DBFW-Geschäftsführerin Eva Kern tanzten OBRA-Aktivistinnen am 5. Mai auf dem Sportplatz eines von Don Bosco Flüchtlingswerk betriebenen Wohnhauses für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Die Performance war Teil einer von vielfältigen christlichen Gruppen initiierten Wallfahrt. … OBRA tanzte für Flüchtlingsrechte weiterlesen

Frauenring-Preis 2018 für OBRAs Engagement

Frauenring-Preis 2018 für OBRA OBRA-Obfrau Aiko Kazuko Kurosaki ist stolze Trägerin des Frauenring-Preises für feministisches Engagement. Die Auszeichnung wurde am Donnerstag, 26. April 2018 in der Österreichischen Präsidentschaftskanzlei in der Hofburg verliehen. Weitere Preisträgerinnen des Frauenring-Preises 2018 sind Ingrid Nikolay-Leitner von der Gleichbehandlungsanwaltschaft und Nicola Werdenigg, deren öffentliche Stellungnahme zu sexueller Gewalt im Österreichischen Skiverband … Frauenring-Preis 2018 für OBRAs Engagement weiterlesen

OBRA: Bildungsauftrag an Schulen

Seit August 2017 sind vor allem Schulleiter*innen und Lehrer*innen aufgerufen, im Sinne von One Billion Rising selbst die Initiative zu ergreifen. Durch einen Erlass des österreichischen Bundesministeriums für Bildung (BMB) wird auf „verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten für Schulen an der Kampagne“ hingewiesen. Die Projektleiterinnen von OBRA bieten dazu nicht nur die klassischen Tanzworkshops an, die auf Wunsch … OBRA: Bildungsauftrag an Schulen weiterlesen

Schüler*innen tanzen Break the Chain

OBRA veranstaltet: Tanzworkshop mit den Schüler*innen der BFW Wörgl Unsere Obfrau Aiko Kazuko Kurosaki reist derzeit durchs Land, um mit Schüler*innen Tanzworkshops zu absolvieren. Am 24. und 25. Oktober 2017 tanzt sie Break the Chain mit 278 Schüler*innen der BFW in Wörgl. Du möchtest einen Tanzworkshop an deiner Schule? Schreib eine E-Mail an: office@1billionrising.at.

Förderpreis der Freien Szene Wiens 2017

OBRA ist stolze Gewinnerin des Förderpreises der Freien Szene Wiens 2017! Das besondere Merkmal dieser Auszeichnung ist, dass Mitglieder der IG-Kultur und Einreichende selbst über ihre Vergabe entscheiden. Die Künstler*innen würdigen damit den Einsatz für Kunst und politischen Aktivismus gleichermaßen, für den OBRA steht. Neben OBRA haben auch der Wiener Beschwerdechor unter Oliver Hangl und … Förderpreis der Freien Szene Wiens 2017 weiterlesen