OBRA tanzt für Klima-Gerechtigkeit

Am 15. Mai unterstützt OBRA die Aktivist*innen von System Change not Climate Change bei der Kundgebung gegen den R20 Austrian World Summit, ein Green-Washing-Event der schwarz-blauen Regierung.

OBRA unterstützt die Aktivist*innen von System Change not Climate Change bei der Kundgebung für Klimagerechtigkeit am Dienstag. Obwohl die von Kanzler Kurz geführte ÖVP sich dem Staatsziel Wirtschaftswachstum verschrieben hat und den Ausbau des Wiener Flughafens vorantreibt, inszeniert sie sich am 15. Mai mit dem R20 Austrian World Summit als klimabewusst: Die Regierung lädt Initiator des Summit’s Arnold Schwarzenegger und Klimasünder wie den polnischen Präsidenten Andrzej Duda in die Hofburg. Dort werden die Gäste gemeinsam versuchen, die Nicht-Einhaltung der Klimaziele zu verharmlosen.

Gegen diesen Gipfel des Schönredens mit Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger und Kanzler Kurz an vorderster Front halten die Aktivist*innen von System Change not Climate Change eine Kundgebung auf dem Heldenplatz ab. Beginn ist um 17 Uhr. Komm vorbei und tanz mit uns Break the Chain!

Alle Infos auf der Homepage der Organisatorin: https://systemchange-not-climatechange.at/de/15-5-kundgebung-gegen-schwarz-blaue-klima-heuchelei/